Archiv

Unschuldig oder nicht

Ja. Das ist die Frage, die man sich allgemein über vorbestrafte Triebtäter, die Kinder ermordet haben, stellen muss.

Ist so ein Täter alleine schon wegen seinen Vorstrafen und vielen Indizien, die gegen ihn sprechen "schuldig". Kann man dann in der Presse dann eine "Vorverurteilung" machen?

 Noch schlimmer ist es, wenn dadurch die Bevölkerung aufgehetzt wird. So wie zuletzt bei Uwe K. (Kolbig). In Foren wird ständig gegen ihn gehetzt. Und das, obwohl seine Schuld noch nicht  endgültig fest steht. Und er nur der mutmaßliche Täter ist.

Sechs Vorstrafen wegen Kindesmissbrauch machen  noch lange nicht Jemanden zum "Kinderschlächter". Erst wichtige Beweise wie ein Geständnis, dass Uwe Kolbig wegen seines Selbstmordversuchs noch nicht gesagt hat und/oder der genetische Fingerabdruck können die Schuld eines Täters, wie ihm einwandfrei fest stellen.

1.3.07 17:15, kommentieren

Zu viel Werbung

Na ja. Vielleicht. Aber bisher merke ich da gar nichts davon. Und selbst wenn: Kosten tut mich dieser Blog von vorn herein gar nichts.

Wir Blogger machen selbst Werbung.

1 Kommentar 4.3.07 01:58, kommentieren

Langrfristprognose am 06.03.2007

Heute geht es traditionell um die Frühjahrsprognose des Wetters.

Das mache ich ab sofort jeden Tag so. Auch wenn mir dieser Blog wegen seinen wenigen Gestaltungsmöglichkeiten und der Tatsache, dass ich mit der Return-Taste einen größeren Absatz mache nicht so sehr gefällt.

Aber hier macht es eher die Masse als die "Klasse" aus. Aber genug davon:

 

Wetter.de hat es schon mehr oder weniger "verraten". Bis zum Frühjahrsanfang bleibt es noch mild aber leider auch wechselhaft mit dem einen oder anderen Schauer. Und das bei 9-15°C.

Aber leider kommt noch einmal der Winter zurück. Und das leider im letzten Drittel des März. Es sollen Temperaturen von teilweise kaum über 0°C am letzten Sonntag im März herrschen.

Bis zum April gehe ich nicht, da es mir einfach nur darum geht, die jeweilige Wetterprognose des jeweiligen Monats zu erfassen. Wobei die Ausnahme, auch den nächsten Monat zu erfassen, ab dem 16. (auch dem Februar) des Vormonats los geht. 

6.3.07 12:42, kommentieren

Vergleiche meiner 3 Blog-Softwares miteinander

Ich habe mir 3 meiner wichtigsten Blogs in meine Lesezeichen eingefügt. Und jetzt möchte ich wissen, welchen Blog ich am liebsten nehme.

Und zwar sind das die Blogs "myblog.de", "blogigo.de" und "free-blog.in". Übrigens hat letztere Adresse nicht unbedingt damit zu tun, dass der Server in Indien sitzt. Es handelt sich schlicht und einfach um eine frei erfundene Domain.

Ich werde hier die Eigenschaften und die Vor- und Nachteile nennen

 

myblog.de

Ja gut. Wir befinden uns auch in myblog. de. Daher fange ich auch damit an. Mit fast 500.000 Mitgliedern ist diese Blog-Community neben der von myspace.com, blogger.com und livejournal.com die größte Community ihrer Art in Europa.

Und so viel ich weiß, auch die größte deutschsprachige. Der Rest stammt aus den USA.

Bloggen: Das Bloggen hier ist recht einfach, da es nicht allzu viele Gestaltungsmöglichkeiten gibt. Also, auch nicht mehr als bei blogger.com, dem führenden Anbieter von Blogs auf der Welt, der von Google im Jahr 2005 übernommen wurde.

Es gibt wie immer die Möglichkeit Texte in Kursiv- Fett- und Underlineschrift hervorzuheben. Und man kann den Text linksbündig, rechtsbündig und zentriert ausrichten. Ach ja. Ein Blocksatz ist auch noch möglich zu machen.

  1. Aufzählungen mit einem Aufzählungszeichen (Karo) und Nummerierungen gehen auch.

Dabei wird übrigens der Text ein wenig eingerückt. Und wenn man da meint, man hätte da was falsch gemacht, klickt man einfach auf das "Pfeil-Zurück-Symbol". Und wenn man zu viel zurück genommen hat, klickt man auf den "Pfeil-nach-vorne".

Natürlich lassen sich auch Links einfügen, weil das ja mehr oder weniger eine Website ist und zu der führen Links bzw. es führen Links von ihr weg.

Smilies lassen sich auch eintragen. Genauer gesagt 70 Stück. Und so weit ich weiß, kenne ich KEIN anderes Blog, bei dem man so viele Smilies einfügen kann.

Auch Bilder und Filme bis maximal 1 Minute, entsprechend 1 Megabyte lassen sich hoch laden. Dazu gibt es noch die 20 bekanntesten Schriftarten von Windows die man zusammen mit 7 verschiedenen Schriftgrößen kombinieren kann. Klappt aber so weit ich weiß, nicht immer.

Es lassen sich zudem 320 Schriftfarben bestimmen und ebenso viele Hintergrundfarben.

Und man kann noch Flashs einfügen. Und man kann aus über 2.000 (!!) Hintergrundbildern sein Lieblingshintergrund auswählen.

Vorteile:

-riesige Community

- daher immer wieder interessante Blogs zu finden

- viel mehr Smilies, Hintergründe und Hintergrundfarben als in anderen Blogs

 

Nachteile:

- eher wenig Gestaltungsspielraum

- nervige Absätze nach jedem Eingeben von Enter

- allgemein "Masse statt Klasse"

 

 

Blogigo.de

Blogigo.de ist ein eher junges Blog, weswegen es auch nicht so gut besucht ist, wie dieses hier. Es hat vor allem das Ziel, qualitativ gute Blogs abzubilden.

Bloggen: Auch hier gibt es die typischen Gestaltungsmöglichkeiten wie in myblog.de und zudem kann man auch hier den Blog speichern, um ihn später bearbeiten zu können.

Stichwörter, bzw. Tags, um den Blog besser zu finden, sowie die Musik, die man gerade beim Bloggen hört, lassen sich auch noch einbinden. Und zwar ganz oben. Bei den Schriftarten und -größen hat man sich auf die "Einheitszahl" von 20 bzw. 7 fest gelegt.

Aber zusätzlich dazu lässt sich auch noch der Absatz nach einer jeweiligen Zeilenumschaltung neu gestalten. Sei es nun mit einer "Zwischen-Überschrift" oder als Blocksatz gestaltet.

Schrift- und Hintergrundfarben sind mit 36 Stück allerdings sehr sparsam ausgewählt. Aber wer möchte denn schon ein kunterbuntes Blog haben.

Und wie in einem "Offline-Textverarbeitungsprogramm" lässt sich der Text kopieren, ausschneiden und einfügen. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass man die Formatierung auf den jeweiligen Blog zuschneiden muss:

Leider aber geht das hier nicht in Firefox. Zumindest nicht mit diesem Blog.

Mit der Such- und Ersetzfunktion können z.B. falsche und übersehene Einträge gesucht und durch richtige ersetzt werden. Das hat Blogigo.de leider nicht.


Auch die Einzüge lassen sich ähnlich wie bei "Microsoft Word" vergrößern bzw. verkleinern.

Unsaubere Codes, sprich externe evtl. virenverseuchte Smilies lassen sich mit dem "Kehrbesen" entfernen. Wenn es aber noch nicht zu spät ist, dann nimmt man den "Radiergummi".

Und es lässt sich hier eine Tabelle einfügen und bearbeiten, was in der "Blogger-Landschaft" so gut wie nie vorkommt.

Der Text lässt sich übrigens noch hoch-und tiefstellen.

Ach ja: Sonderzeichen und sage und schreibe 108 Smilies in 5 Kategorien lassen sich auch noch einfügen und dieser Blog lässt sich drucken.

 

Vorteile:

- sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten

- schöne Hintergrundbilder

- Druckfunktion und Umfragefunktion

 

Nachteile:

- wieder mal nervige Absätze nach der Zeilenumschaltung

- recht wenig Auswahl bei Schriftfarben und Hintergrundbilder, so dass viele Blogs im Prinzip gleich aussehen 

-  nerviges Blumenmuster auf der Titelseite

 

 free-blog.in

Die Nummer 3 im Bunde ist ebenfalls ein sehr bekannter Blog. Dieser hat sogar ein eigenes Forum. Darin können Vorschläge gemacht werden und über alles Mögliche geredet werden.

Ich bin darin sogar Moderator.

Bloggen: Bis auf die Tatsache, dass man weder eine Tabelle erstellen kann, noch den Blog ausdrucken kann, hat man sehr viele Möglichkeiten der Textgestaltung.

Allerdings nur 36 Smilies, dafür aber 100 Hintergrundbilder und ebenfalls 320 verschiedene Farbkombinationen für den Text.

Es gibt nur 6 verschiedene Schriftarten, dafür 9 Schriftgrößen, die aber nicht in Zahlen, sondern in den Bezeichnungen von "XX-small" bis "XX-large" angegeben sind.

Wie in blogigo.de ist auch das mobile Bloggen per SMS möglich. 

 

Vorteile:

- viele Gestaltungsmöglichkeiten

- viele schöne Hintergrundbilder

- schnelles und bequemes Bloggen ohne Absätze

 

Nachteile:

- wenn man den"Online-Duden" eingeschalten hat, ist ein nachträgliches Korrigieren falscher oder hier nicht drin existierender Worte nicht möglich. 

 - wenig Smilies und wenig Auswahl bei den Schriftarten 

- kostenpflichtiges "Premium-Upgrade". 

6.3.07 12:43, kommentieren

Langfristprognose vom 07.03.2007

Heute "prophezeie" ich euch wieder das Wetter bis Ende März. Und ich hoffe, es wird DOCH NICHT so schlimm.

Aber im Moment sieht es so aus, als ob die erste März-Dekade recht mild, aber leicht wechselhaft sein wird.

Aber dann, in der zweiten Märzdekade wird es langsam kühler und wechselhafter. Es werden am Ende nur noch Temperaturen von 8°C erwartet.

Und vielleicht sieht es so aus, als ob es in der letzten Märzdekade schneien wird.

7.3.07 15:02, kommentieren

Langtristprognose vom 08.03.2007

So langsam geht die 1. Dekade des März zu Ende. Und bisher war sie so, wie gesagt. Es war leicht wechselhaft und mit 10-12°C auch mäßig warm.

 

Aber werden auch so die anderen Dekaden sein? Vielleicht. Von der 2. Dekade weiß man, dass die ganz in Ordnung und in der "Mitte" sogar bis zu 15°C werden soll. Regen wird so gut wie keiner fallen, schätze und hoffe ich.

Die dritte Dekade wird aber denn etwas kühler und wechselhafter. Das heißt, bis in den April hinein werden die Temperaturen nur noch bei nasskühlen  7-10°C bleiben.

Aber vielleicht ändert sich das Wetter so grob, gleich morgen.

8.3.07 19:47, kommentieren

Langfristprognose vom 09.03.2007

So schlimm, wie zu Anfang befürchtet, war die 1. Dekade des März gar nicht. Es war zwar wechselhaft. Aber es war immerhin bis zu 14°C warm.

Die 2. Dekade bleibt dann so wie die 1. Sprich, es wird zwischen 10 und 15°C warm. Und so wie es aussieht, bleibt es eher ruhig und einigermaßen trocken.

Erst ab der 3. Dekade wird es dann kälter und nasser. Es soll zwischen März und April sogar nur noch 5°C kalt sein, mit Schneefällen am Morgen und am Abend.

9.3.07 12:48, kommentieren